BBS Wirtschaft erhält Zertifizierung als Cisco Academy

Neues Kursangebot im Bereich der Informationstechnik richtet sich an Schüler des Wirtschaftsgymnasiums und der Höheren Berufsfachschule

Die Zertifizierung zur Cisco Akademie ist ein weltweites Partnerschaftsangebot des amerikanischen Netzwerkausstatters. Cisco stellt Lernmaterialien zur Verfügung, die Kenntnisse im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie vermitteln.

Die Academy-Leiter Studiendirektor Wolfgang Müller und Studienrat Dominik Rudolphy sehen den Mehrwert vor allem im zusätzlichen Kursangebot für die Schüler der Höheren Berufsfachschule und des Wirtschaftsgymnasiums.

In der Höheren Berufsfachschule wird den Schülern ein Kurs zur Einführung in die Grundlagen der Computertechnik angeboten. Eingeschlossen ist hierbei der praktische Umgang mit Hardware und Betriebssystemen. Die Teilnehmer erwerben Grundlagenwissen und Kompetenzen, um ein kleines Netzwerk für den Heimsektor oder ein Kleinstunternehmen aufbauen und betreiben zu können. Im Anschluss sind Zertifikatsprüfungen möglich.

Im Wirtschaftsgymnasium werden die Schüler des Informatik - Leistungskurses vom neuen Angebot an der BBS Wirtschaft profitieren. Sie haben die Möglichkeit ein weltweit anerkanntes Zertifikat im Bereich der Netzwerktechnik - das Cisco Certified Network Associate (CCNA) zu erwerben. Hierzu werden die Schüler im größten virtuellen Klassenraum der Welt zu Netzwerk - Experten ausgebildet. Der Informatik - Leistungskurs ermöglicht dabei eine praxisnahe Ausbildung mit allen erforderlichen Geräten im Netzwerklabor der Berufsbildenden Schule Wirtschaft.

Mit der CCNA-Zertifizierung weisen die Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums eine fundierte Ausbildung im Netzwerksektor nach. Das betrifft die Fähigkeit zur Installation, Konfiguration und Betreuung von Komponenten im LAN- und WLAN-Segment.

Schulleiter Fred Mildenberger begrüßt das erweiterte Angebot an seiner Schule: „Das neue Kursangebot ist genau das, was zukünftige Ausbildungsbetriebe von unseren Schülern erwarten: Eine praxisorientierte und zeitgemäße Ausbildung. Die Zertifikate, die Schüler damit erwerben können, sind von großem Vorteil bei Bewerbungen.“

“Darüber hinaus erwerben unsere Schüler auch Fähigkeiten, die in ihrem privaten Umfeld nützlich sind: Sie werden für Gefahren in der virtuellen Welt sensibilisiert und lernen sich gegen Bedrohungen im Internet und aus dem Internet zu schützen.”, so Dominik Rudolphy, Jugendmedienschutzberater an der Schule.